Schatzsuche

Auf Schatzsuche gehen – in Schleswig-Holstein!


Aktuelles:

Werden auch Sie Schatzsuche-Kita!

Die nächsten Durchgänge der Schatzsuche-Weiterbildung finden an folgenden Terminen statt:

Frühjahr 2021:  31. Mai, 01., 07., 08., 14. und 15. Juni 2021
Termine und Inhalte

Herbst 2021: 30. September, 01., 18., 19., Oktober und 01., 02.11.2021
Termine und Inhalte

Anmeldeformular


Was ist das Programm „Schatzsuche – Basis“?

Schatzsuche setzt sich zusammen aus einer Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte, einem umfassenden Medienpaket für die Umsetzung und einem Eltern-Programm, das durch die in der Weiterbildung qualifizierten Schatzsuche-Referent*innen in den Kindertagesstätten eigenständig durchgeführt wird.

Entwickelt wurde das Programm von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG). Das Eltern-Programm sensibilisiert die Erwachsenen für die Bedürfnisse der Kinder und stärkt sie in ihrer Rolle als Expert*innen für ihre Kinder. Um eine psychisch gesunde Kindesentwicklung zu gewährleisten, sollen Eltern einen ressourcenorientierten Blick auf ihr Kind einnehmen und in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt werden. Um allen Eltern einen Zugang zum Eltern-Programm zu ermöglichen, verzichtet das Programm dabei weitgehend auf Schriftsprache. Das Eltern-Programm umfasst sechs Treffen bei dem kreative Methoden und Materialien eine angenehme Atmosphäre schaffen und Eltern bei ihrer Reise motivieren.

Mehr zu Schatzsuche finden Sie im Flyer und unter www.schatzsuche-kita.de. Übrigens hat das Programm gerade sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert!

Welche Kosten entstehen?

Der Großteil der Kosten der Weiterbildung wird durch die Techniker Krankenkasse getragen. Für jede am Schatzsuche-Programm beteiligte pädagogische Fachkraft (zwei Fachkräfte pro Einrichtung) wird in Schleswig-Holstein eine Gebühr von 450,00 € erhoben. In der Gebühr sind enthalten:

•    6-tägige Weiterbildung der pädagogischen Fachkraft
•    Weiterbildungsmaterialien
•    Inhouse-Schulung für jede beteiligte Kita
•    Medienpaket für die Kita zur Durchführung des Eltern-Programm
•    Fachberatung und kollegialer Austausch

Umsetzung in Schleswig-Holstein

Seit Oktober 2015 wird das Programm Schatzsuche von der LVGFSH angeboten. Seitdem wurden 101 pädagogische Fachkräfte aus 34 Einrichtungen zu Schatzsuche-Referentinnen weitergebildet.


Was ist das Programm „Schatzsuche – Schule in Sicht“?Schatzsuche - Schule in Sicht

Schatzsuche – Schule in Sicht ist die Weiterentwicklung des Basiselternprogramms Schatzsuche. Die Weiterentwicklung umfasst zwei Weiterbildungstage, ein neues umfassendes Medienpaket für die selbstständige Umsetzung des Elternprogramms in der jeweiligen Kita sowie eine stetige Beratung und Betreuung durch die LVGFSH.

Bei Schatzsuche – Schule in Sicht steht die Förderung des seelischen Wohlbefindens von Familien beim Übergang in die Grundschule im Mittelpunkt. In dieser besonderen Phase machen Kinder wichtige Schritte in ihrer Entwicklung. Der Übergang ist mit dem Abschied von Vertrautem und neuen Herausforderungen verbunden. Die Stärkung der Familien ist in dieser Zeit besonders wichtig. Bereits zertifizierte Schatzsuche-Referent*innen erhalten mit der Teilnahme an zwei zusätzlichen Weiterbildungstagen die Qualifikation, auch Schatzsuche – Schule in Sicht durchzuführen.

Mehr zu Schatzsuche – Schule in Sicht finden Sie im Flyer und unter www.schatzsuche-kita.de.

Voraussetzung

Eine abgeschlossene Weiterbildung zum*r Schatzsuche-Basis-Referent*in.

Welche Kosten entstehen?

Der Großteil der Kosten der Weiterbildung wird durch die Techniker Krankenkasse getragen. Schatzsuche – Schule in Sicht kostet pro teilnehmender Fachkraft 150,00 €. In dieser Gebühr sind enthalten:

•    2-tägige Weiterbildung der pädagogischen Fachkraft
•    Weiterbildungsmaterialien
•    Medienpaket für die Kita zur Durchführung des Eltern-Programms
•    Fachberatung und kollegialer Austausch

Umsetzung in Schleswig-Holstein

Am 29. März 2021 startet die Umsetzung des neuen Programms in Schleswig-Holstein mit einer Online-Auftaktveranstaltung. An diesem Tag erhalten alle Interessierten wichtige Informationen rund um das Programm sowie zum Thema des Übergangs in die Schule. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Flyer. Die Weiterbildung startet im Herbst, die Termine finden Sie hier.

Hier kommen Sie zur Anmeldung!


Anprechpartnerinnen bei der LVGFSH:

Sabine Hoffmann-Steuernagel / hoffmann-steuernagel@lvgfsh.de / 0431 -71 03 87 16
Svenja Syring  / syring@lvgfsh.de / 0431 – 71 03 87 18
Petra Scheunpflug / scheunpflug@lvgfsh.de / 0431 – 71 03 87 21