Fachtagungen/Fortbildungen

Liebe Teilnehmer*innen,
bis zu den Osterferien werden unsere aktuellen Veranstaltungen -sofern möglich – als Online-Formate durchgeführt.

Wir wünschen allen ein gesundes Überstehen dieser Krisenzeit und grüßen herzlich,

das Team der LVGFSH

Die LVGFSH bietet eine Fülle verschiedener Fachtagungen und Fortbildungen an. Nachfolgend finden Sie die Auflistung aller Termine. Unter den Reitern Fachtagungen bzw. Fortbildungen können Sie sich für die jeweilige Veranstaltung anmelden. Beachten Sie bitte vor Ihrer Anmeldung unsere Teilnahmebedingungen.

Einen Überblick über alle Fortbildungen, die das Servicebüro Kita und Schule betreffen, finden Sie hier.

Fachtagungen

Fortbildungen und mehr

  • 01.03.2021

    Online-Seminar: „Zwei Tage für mich“ – Balance für Körper und Seele (zweitägig)

    An diesen zwei Fortbildungstagen erlernen Sie, wie Sie achtsamer mit sich und Ihrem Körper am Arbeitsplatz Kita umgehen können. Mobiliar auf Kinderhöhe, Heben und Tragen belasten Knie und Rücken… Lärm, eine hohe Arbeitsbelastung und Multitasking führen zu Stress und können dementsprechende Symptome auslösen.

    Mit Tipps zur Arbeitsplatzgestaltung, dem Erlernen von rückengerechten Arbeitsabläufen und Übungen zum körperlichen Ausgleich und zur Entspannung möchten wir Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, Körper und Seele im Alltag in Balance zu halten.

    An diesem Tag wechseln sich Theorie und Praxis ab.

    Referentin: Martina Koberstein, Physiotherapeutin und Beatrice Jans, Physiotherapeutin

    Termine: 01. und 02. 03.2021

     

    Kosten: 95,- € (für beide Termine)

    Trappenkamp

    15:00 – 18:00 Uhr

    Mehr Infos
  • 02.03.2021

    Aufrecht in den Feierabend – Ergonomie im Kita-Alltag

    Die körperlichen Belastungen im Kita-Alltag sind erheblich und werden häufig unterschätzt. Um Beschwerden am Bewegungsapparat vorzubeugen und am Ende eines Arbeitstages „Aufrecht in den Feierabend“ zu gehen, gibt es vielfältige Möglichkeiten. In diesem Seminar bekommen Sie viele effektive Tipps und Tricks zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung vermittelt. Ein bewusstes Bewegungsverhalten wird erarbeitet und einfache Übungen zur körperlichen Entlastung vorgestellt.

    Dieses Seminar findet in Kooperation mit der Unfallkasse Nord statt. Bitte melden Sie sich dort an (Tel. 0431 6407-406/-409).

    Dieses Seminar findet auch am 23.11.2021 statt.

    Referentinnen: Dorothea Wilken-Nöldeke, Dipl. Physiotherapeutin, ErgoPhysConsult und Sabine Gosch, Physiotherapeutin, Brüggertherapeutin

    Kosten: Kostenfrei für Mitarbeiter*innen von Unternehmen, die bei der Unfallkasse Nord versichert sind

    Kiel

    09:00 – 16:00 Uhr

    Mehr Infos
  • 02.03.2021

    Online-Seminar: Kollegiale Fallberatung „Beraten Sie sich doch selbst!“

    Die Kollegiale Fallberatung ist ein effizientes Beratungsinstrument, mit dem Ziel, Lösungen für konkrete Herausforderungen im Berufsalltag zu entwickeln. Mithilfe eines strukturierten Ablaufschemas und unter Verwendung einer Kreativitätsmethode entwickeln Sie innerhalb von ca. 60 Minuten gemeinsam neue Impulse, Ideen und Lösungsmöglichkeiten für Ihr individuelles Anliegen. Kollegiale Fallberatung ist immer eine Beratung unter Kolleginnen und Kollegen, die auf externe Beratung oder Expertise vollkommen verzichtet. Die Beratung erfolgt aus der Gruppe selbst heraus.

    Dieses Seminar richtet sich an interessierte pädagogische Fachkräfte, die diese Technik kennenlernen und ggf. erlenen möchten. In einem geschützten Rahmen stelle ich Ihnen die Beratungsmethode vor und begleite Sie beim Sie im praktischen Tun und Ausprobieren.

    Vorteile der Kollegialen Fallberatung:

    • Mit wenig Aufwand ist diese Beratungsmethode installiert und ist damit sehr effizient.
    • Kurze Dauer der Fallbesprechung, da diese bei max. 60 Minuten pro Fall beträgt.
    • Sie nutzt die Kompetenzen der Gruppe.
    • Sie kommt ohne externe Begleitung aus.
    • Sie reflektieren Ihre berufliche Arbeit in einem vertrauensvollen und kollegialen Raum.
    • Sie erweitern Ihre Methoden-, Beratungs- und Reflexionskompetenz.
    • Sie arbeiten lösungsorientiert an Ihrer beruflichen Herausforderung.

    Was Sie in dem Seminar lernen:

    • das Beratungsmodell der Kollegialen Fallberatung
    • Systemische Fragetechniken u.a. zur Formulierung der Schlüsselfrage
    • Neue Methoden der Lösungsfindung
    • die Perspektive zu wechseln
    • Ihre Haltung, Werte und Ihre beruflichen Tätigkeiten regelmäßig zu reflektieren
    • Praxisfälle zu bearbeiten

     

    Kollegiale Fallberatung ist nicht geeignet, wenn:

    • Sie nach Selbsterfahrung suchen.
    • Sie sich eine Gruppentherapie wünschen.
    • Sie ein Forum suchen, um sich gegenseitig über Probleme auszutauschen – ohne konstruktiv daran arbeiten zu wollen.
    • Sie grundsätzlich die Rolle des Fallgebers einnehmen und nicht bereit sind, andere Rollen im Prozess auszufüllen.

    ______________________________________________________________

     Termine:

    Dienstag, den 02.03.2021 (Theorie)       und

    Dienstag, den 09.03.2021 (Praxis und Zeit für Rückfragen)

    Referentin: Anett Große, Dipl. Pädagogin und ausgebildeter systemischer Coach, langjähre Erfahrung als Trainerin und Coach in pädagogischen Einrichtungen

     

    Die Anmeldung gilt für beide Termine

    Optional kann mit Frau Große im Anschluss die praktische Durchführung der Kollegialen Fallberatung digital fortgesetzt werden (Termine und Kosten nach Vereinbarung mit der Referentin)

    Kosten: 95,- (für beide Termine)

    Online

    14:00 – 17:00 Uhr

    Mehr Infos
  • 04.03.2021

    Online-Seminar: Kindern eine Stimme geben – Partizipation in Krippen und Kitas

    Die gesetzlichen Vorgaben sind eindeutig: Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten sind verpflichtet, Kinder an Entscheidungen, die ihr Leben oder das Leben der Gemeinschaft betreffen, zu beteiligen.

    Partizipation erfordert ein Umdenken in der Pädagogik. Es gilt, die Rechte der Kinder zu klären und zu prüfen in welcher Haltung wir uns gegenüber Mitbestimmungsrechten von Kindern befinden. Gleichzeitig gilt es, unsere alltäglichen Entscheidungsprozesse zu beleuchten.

    • Wo und wie können wir Kindern helfen, sich schon früh in demokratische Prozesse zu begeben?
    • Welche Chancen entstehen, wenn Erwachsenen schon früh auf die kindlichen Bedürfnisse nach Mitbestimmung eingehen?
    • In welcher Form unterstützen wir den Kinderschutz, wenn wir Kinder partizipatorisch beteiligen?

    In diesem Seminar werden wir uns gemeinsam auf den Weg begeben, um die vielfältigen Möglichkeiten der Mitbestimmung zu erkennen und individuell zu erarbeiten.

    Referentin: Kerstin Müller-Behlau, Sozialpädagogin Psychopädagogische Kindertherapeutin (PTFZ)

    Kosten: 95,- €

    Online

    09:00 – 16:00 Uhr

    Mehr Infos
  • 04.03.2021

    Online-Seminar: Als Führungskraft erfolgreich das Team entwickeln

    Teamentwicklung ist zu einer vielschichtigen Aufgabe geworden, die sich nicht mehr mit den Führungsrezepten von gestern zu bewerkstelligen lässt. Erfolgreiche Führungskräfte schaffen eine inspirierende Arbeitsatmosphäre, in der alle Beteiligten ihr Bestes geben und ihr Potenzial voll einbringen. Umbruchphasen, Krisen oder stressige Arbeitssituationen überdecken oftmals den Blick auf die Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehungen. In Zeiten des Wandels braucht es eine Führungskraft, die ihren Mitarbeiter*innen Vertrauen, Halt und eine Richtung vorgibt sowie Mut und Überwindung von ihnen fordert.

    Das Seminar lädt ein, die eigene Führungsrolle und Haltung zu reflektieren sowie Methoden und Instrumente der Teamentwicklung zu vertiefen, um die Beziehungen im Team langfristig zu verbessern und damit für Zufriedenheit und Freude am Tun zu steigern.

    Was Sie im Seminar erwartet:

    • Werteorientierte Führung
    • Mitarbeiter motivieren
    • Reflexion der eigenen Teamsituation
    • Was das Team braucht.
    • Welche Persönlichkeiten bereichern mein Team?
    • Reflexion der eigenen Teamrolle

    _________________________________________________________

     Termine:         Donnerstag, den 04.03.2021,  09.00-12:00 Uhr und 13:00-16.00 Uhr
    Mittwoch, den 24.03.2021, 
    14:00 – 17:00 Uhr

    Referentin: Anett Große, Dipl. Pädagogin und ausgebildeter systemischer Coach, langjähre Erfahrung als Trainerin und Coach in pädagogischen Einrichtungen

    Die Anmeldung gilt für beide Termine

    Kosten: 125,- € (für beide Termine)

    Online

    09:00 – 16:00 Uhr

    Mehr Infos
  • 08.03.2021

    Online-Seminar: Basisseminar Wahrnehmung/Wahrnehmungsverarbeitung/ Wahrnehmungsstörungen (für Kinder unter 3 Jahren), zweitägig

    Einen Erfolg hat die teilweise emotional geführte Debatte um ADS/ADHS mit sich gebracht: Defizite in der Aufmerksamkeit gegenüber Wahrnehmungs- und/oder Informations-störungen sind als gesellschaftliches Problem besser erkannt und benannt, Bewertungen von Verhaltensauffälligkeiten sind differenzierter geworden.

    Erzieherinnen und Erzieher sind zunehmend vor die Frage gestellt und auch gefordert, zu auffälligem Verhalten Stellungnahmen abzugeben. Sie können durch frühzeitige Einschätzungen wesentlich zur gesunden Entwicklung eines Kindes beitragen, wenn sie ihre Kenntnisse zur Verfügung stellen, ob Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen oder andere Ursachen zu Verhaltensauffälligkeiten führen.

    Dieses Seminar soll anhand von Beispielen aus der Praxis (mitgebrachte „Fälle“ sind erwünscht!!) dazu beitragen, den Blick für die Ursachen von Verhaltensauffälligkeiten zu schärfen.

    Referentin: Marie Plag, Dipl. Psychologin, Supervisorin BDP

    Termine: 08. und 09.03.2021

     

    Kosten: 130,- € (für beide Tage)

    Online

    09:00 – 14:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 17.03.2021

    Online-Seminar: Essen lernen in der Kita – von Anfang an (für Kinder von 0-3 Jahren)

    Der Aufbau eines stabilen Essverhaltens und die optimale Versorgung mit Nährstoffen sind gerade für die Kleinsten von entscheidender Bedeutung für die gesamte Entwicklung.

    Neben den Fundamenten, die durch das Elternhaus gelegt werden, spielt hier das „zweite Zuhause“, die Kindertagesstätte eine wichtige Rolle. Einerseits muss durch ein geeignetes Nahrungsangebot die optimale Versorgung des wachsenden Organismus gesichert werden. Andererseits müssen gute Voraussetzungen für die Entwicklung eines positiven Essverhaltens geschaffen werden.

    Ein ausgewogenes Kind-gerechtes Essensangebot durch die Hauswirtschaft ist notwendige Grundlage für den Ernährungs- und Gesundheitszustand der Kinder und prägt ihre Essgewohnheiten.

     

    Inhalte in Stichworten:

    • Aktuelle Ernährungsgrundlagen für Säuglinge (0 – 1 Jahr) und Kleinstkinder (1 – 3 Jahre)
    • Aufbau und Gestaltung von Esssituationen in der Kita
    • Erfahrungsaustausch

     In diesem Seminar geht es um die Gestaltung von Grundelementen für ausgewogene, positive Esssituationen in Kitas. Dazu gehört einerseits das Wissen um die aktuellen Grundlagen der Kinderernährung aber auch Handwerkszeug für die Umsetzung dieser ausgewogenen Ernährung. In den ersten Lebensjahren werden der Stoffwechsel und auch das Essverhalten entscheidend geprägt. Sowohl der Kostaufbau als auch die Gestaltung der Esssituation legen die Basis für die Entwicklung des Stoffwechsels, der Sinneserlebnisse und der Entscheidungsfähigkeit der Kinder.

    Themen wie: Aufbau der Beikost, Übergang zur „Familienkost“, Allergieprävention und Fütterprobleme werden in diesem Seminar bearbeitet.

    Referentin: Astrid Francke, Diplom-Ökotrophologin

    Kosten: 95,- €

    Online

    09:00 – 16:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 19.03.2021

    Online-Seminar: Bunt wie Obst und Gemüse – kultursensibel essen in der Kita

    Andere Länder, andere Sitten: Während das deutsche Kind den Tag vielleicht mit Toastbrot beginnt, starten andere am liebsten mit einer heißen Suppe. Jedes Kind bringt schon eine eigene Essbiographie mit in die Kita, die andere Lebensmittel, andere Gewürze, andere Zubereitungsformen, vielleicht auch einen ganz anderen Mahlzeitenrhythmus beinhaltet. Das Seminar zeigt andere Esskulturen auf und sensibilisiert für die Möglichkeit, über so schöne und spannende Dinge wie Riechen, Schmecken und einfach mal ausprobieren, fremde „Esswelten“ kennen zu lernen. Gemeinsam werden Ideen erarbeitet, wie und wo die deutsche Küche mit einem multikulturellen Blick modifiziert werden kann.

    Referentin: Dr. Petra Schulze-Lohmann, Dipl-Oecotrophologin, Deutsche Gesellschaft für Ernährung

    Kosten: 65,- €

    Onlne

    09:00 – 13:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 26.03.2021

    Online-Seminar: Die neue Elterngeneration

    Die Erziehungsstile der Generationen sind unterschiedlich und jede hat ihre speziellen Herausforderungen zu bewältigen. Die Eltern von heute sind wesentlich empathischer als frühere Generationen, andererseits herrscht eine deutliche Verunsicherung.

    Oft wird Kindern nur noch wenig zugemutet, also auch zugetraut, was sich auf das Selbstbewusstsein auswirkt und zu einer geringen Frustrationstoleranz führen kann. Das macht es Kindern schwerer, mit Schwierigkeiten umzugehen. Eltern sind häufig verunsichert, was sie ihrem Kind in welchem Alter zutrauen können.

    Seit wir die Betreuungsform für unter 3-Jährige haben, wächst die Verunsicherung, denn es ist ein Unterschied, in welchem Alter ich mein Kind jemand anderem anvertraue. Wenn möglicherweise ein schlechtes Gewissen (wenn auch unbegründet, weil das Kind gut untergebracht ist) oder ein nicht verarbeiteter Trauerprozess bleiben, obwohl die Eingewöhnung schon lange abgeschlossen ist, kann dies zu Problemen im Erziehungsalltag führen. Pädagogische Fachkräfte sind gefordert, diese Entwicklung zu begleiten, Qualitätsstandards weiter zu entwickeln und die Kinder „schul- und lebensfit“ zu machen.

    In diesem Seminar geht es darum, zu verstehen, wie der gesellschaftliche Wandel auf das Familienleben und auf die Pädagogik Einfluss nimmt und wie ein guter Umgang entstehen kann. Wie kann man Eltern unterstützen, Aufklärung bieten und auch gut mit den eigenen Anforderungen umgehen?

    Das sind Inhalte dieser Weiterbildung:

    • Ein Rückblick in vergangene Generationen und deren Themen, um zu verstehen, wo wir heute stehen und warum.
    • Die jetzige Elterngeneration und ihre Probleme im Erziehen kennenlernen.
    • Die Auswirkungen auf das Verhalten von Kindern darstellen.
    • Was bedeutet das für den pädagogischen Alltag?
    • Wie wir Erziehungspartnerschaften und Elterngespräche unter diesen Aspekten führen.
    • Einen angebrachten Umgang mit Medienkonsum entwickeln.

    ReferentinAnne Catrine Stelter, Erzieherin, System. Familienberaterin, Supervisorin (DGSF)

    Kosten: 40,00 €

    Online

    14:00 – 17:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 29.03.2021

    Online-Seminar: Die kleinen Goldkehlchen

    Jedem Menschen wohnt eine ganz eigene Stimme inne – und dies schon von Geburt an.

    Beginnend mit dem Schrei des Neugeborenen entwickelt sich die kindliche Stimme mit einer beachtlichen Geschwindigkeit. Sie wächst mit uns und entwickelt sich als Teil unserer Persönlichkeit: Eine gefestigte Persönlichkeit kann sich auch mit einer festen, sicheren Stimme durchsetzen. Als Pädagogen im Alltag haben wir eine Reihe Möglichkeiten, die Kinder dabei bestmöglich zu unterstützen. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den Fragen:

    Wie unterscheiden sich Kinder – von Erwachsenenstimmen?
    Worauf muss ich achten, wenn ich mit Kindern im Kita-Alltag singe?
    Wie finde ich die richtigen Lieder?
    Was kann ich an Stimmförderung machen, wenn mir das Singen nicht liegt?
    Wie kann einer Stimmstörung durch eine rechtzeitige Stimmförderung vorgebeugt werden?

    Wir werden dem Geheimnis einer guten Stimme auf den Grund gehen und praktische Tipps  für eine ganz selbstverständliche, tägliche Stimmförderung (sowohl bei Kindern als auch bei sich selbst) kennen lernen.

    Termin:  29.03.2021, 9:00 – 11:00 und 12:30 – 13:40

    Referentin: Arwen Schultz, klinische Linguistin, solistische Sängerin

     

    Kosten: 50,00 €

    Online

    09:00 – 14:30 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 30.03.2021

    Online-Seminar: Stressmanagement für pädagogische Fachkräfte

    Erzieherinnen und Erzieher sind täglich hohen körperlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt: viel Verantwortung, hohes Aufmerksamkeitslevel, Lärm, viel Körperkontakt, schweres Heben, Emotionsarbeit, Konflikte mit Eltern und Kollegen und vieles mehr.
    Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie mit Ihrem ganz persönlichen Stress umgehen können – beugen Sie dem Burnout aktiv vor.

    Seminarziele:

    • Vorbeugung von stressbedingten Erkrankungen
    • Steigerung der Leistungsfähigkeit und des subjektiven Wohlbefindens
    • Kennen und Beherrschen von Stressbewältigungsmethoden
    • Kennen und Beherrschen von Entspannungstechniken, auch während der Arbeitszeit und in den Pausen
    • Steigerung der Lebens- und Arbeitsqualität
    • Aneignung von vorbeugenden Strategien zur Gesunderhaltung

    Seminarmethoden werden sein:

    • Theoretische Inputs
    • gegenseitiger Austausch, Diskussionen
    • Arbeit in Kleingruppen
    • Entspannungsübungen und Verhaltenstraining

    Referentin: Jutta Kittner, Diplom-Sozialpädagogin, Zertifizierte Trainerin     Stressmanagement

    Kosten: 95,- €

    Online

    09:00 – 16:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 04.04.2021

    Online-Seminar: Professionelle Zusammenarbeit im Leitungs-Team

    – wie Kita-Leitung und stellvertretende Leitung gemeinsam stark auftreten

    Mit der Benennung der Stelle der stellvertretenden Leitung verändert sich das System ihrer Kindertageseinrichtungen. Stellvertretende Leitungen finden sich häufig im Spannungsfeld zwischen Verantwortungsübernahme und Verantwortungsabgabe wieder.

    Rollen- sowie Aufgabenklarheit sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Doppelspitze in der Führung. Ziel der Fortbildung ist es, beide Leitungspositionen als Chance zu begreifen, die eigenen Aufgabenprofile zu schärfen und das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen zu stärken.

    Was Sie im Seminar erwartet:

    • Welche Aufgaben umfasst der eigene Verantwortungsbereich? Wo liegen Schnittstellen – wo grenzen wir uns ab?
    • Welche Gestaltungsspielräume gibt es in Bezug auf die Leitungsfunktion und welche bei der stellvertretenden Leitung?
    • Welche Rolle und Haltung nehme ich ein?
    • Wie erreichen wir Transparenz für das Team, damit die aktuellen Verantwortlichkeiten verständlich kommuniziert werden?
    • Wie gehe ich mit persönlichen Herausforderungen in der jeweiligen Position um?

    Referentin: Anett Große, Dipl. Pädagogin und ausgebildeter systemischer Coach, langjähre Erfahrung als Trainerin und Coach in pädagogischen Einrichtungen

     

    Termine:         Dienstag, den 20.04.2021    und    Dienstag, den 27.04.2021, jeweils 14.00 Uhr – 17:00 UHr

    Die Anmeldung gilt für beide Termine

    Kosten: 95,- € (für beide Termine)

    Online

    14:00 – 17:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 19.04.2021

    Förderung von Kindern mit geringem Muskeltonus – Was tun mit Bewegungsmuffeln!?

    Im Gegensatz zu den hyperaktiven, zappeligen und hippeligen Kindern stellt die Gruppe der hypoaktiven, bewegungsfaulen und manchmal sehr verträumten Kindern, ganz andere Anforderungen an Pädagoginnen und Pädagogen. Kinder, die zu wenig Körperspannung aufweisen, benötigen eine frühzeitige, intensive Förderung ihrer Wahrnehmung. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit praktischen Möglichkeiten für die Kita, diese Kinder zu aktivieren und zu fördern.

    Referent: Torsten Heuer, Diplom-Sportlehrer

    Kosten: 95,- €

    Trappenkamp

    09:00 – 16:00 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 22.04.2021

    Kinderyoga nach dem YoBEKA®-Konzept Ausbildung YoBEKA®-Trainer*in Modul 1 (zweitägig)

    In diesem Seminar werden die Besonderheiten von YoBEKA® vorgestellt. Wir erläutern die kindliche Persönlichkeitsentwicklung und die vielfältigen Möglichkeiten des Kinderyogas. Die Kombination aus Yoga, Bewegung, Entspannung, Konzentration und Achtsamkeit stärkt Kinder und Jugendliche für ihren Alltag. Dieses ganzheitliche Konzept fördert die motorischen und mentalen Fähigkeiten sowie das respektvolle Miteinander in Kita, Hort und Schule. Für eine erfolgreiche Teilnahme sind Bewegungsfreude und Körperbewusstsein erforderlich.

    Die Anmeldung gilt für alle fünf Module.  Die anderen vier Termine finden statt:
    am 20.05. (13.00 – 18.30 Uhr und am 21.05. (9.00 – 16,00 Uhr);
    am 17.06. (13.00 – 18.30 Uhr und am 18.06. (9.00 – 16.00 Uhr);
    am 12.08. (13.00 – 18.30 Uhr) und am 13.08. (9.00 – 16.00 Uhr);
    am 23.09. (13.00 – 18.30 Uhr) und am 24.09. (9.00 bis 16.00 Uhr)

     

    Referentinnen: Ilona Holterdorf, Kinderinstitut yobee-active, Yogalehrerin (BYV) oder Birgit Villanyi, YoBEKA-Trainerin und Yogalehrerin

    Termin: 22.04.2021, 13:00 – 18:30 Uhr und 23.04.2020, 9:00 – 16:00 Uhr

     

    Kosten: 950,- € (incl. Curriculum für alle 5 Module)

    Trappenkamp

    13:00 – 18:30 Uhr

    Mehr InfosJetzt anmelden
  • 22.04.2021

    Neue Wege weitergehen – geht gesundheitliche Chancengleichheit auch digital? (2 halbe Tage)

    Teil 1: 22.04.2021, 9.00 – 12.00 Uhr

    Zusammenarbeiten:
    Ab jetzt auch digital!

    Möglichkeiten, Stolpersteine, Erfahrungen und Ideen in und für Kooperationen, Arbeitskreisen und Netzwerken

    Teil 2: 29.04.2021, 9.00 bis 12.00 Uhr

    Zielgruppe erreichen:
    Geht das digital?

    Möglichkeiten, Stolpersteine, Erfahrungen und Ideen in der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung

    Kosten: kostenfrei

    Online

    09:00 – 12:00 Uhr

    Jetzt anmelden