Impfkampagne

 

Impfungen – eine der wichtigsten und effektivsten Vorsorgemaßnahmen der Medizin

Impfungen schützen:

  • vor Infektionskrankheiten, die nur schwer oder gar nicht therapierbar sind (z.B. Poliomyelitis)
  • vor möglichen gravierenden Komplikationen bei Infektionskrankheiten (z.B. Enzephalitis bis Masern)
  • vor allem Ältere und bei Personen mit spezifischen Grundkrankheiten vor schweren Krankheitsverläufen bei (z.B. Influenzaschutzimpfung)
  • vor Infektionskrankheiten, die während der Schwangerschaft (z.B. Röteln) oder der Geburt (z.B. Windpocken) zu schweren Schäden beim Kind führen können.

Offizielle und öffentliche Impfempfehlungen

Impfempfehlungen werden in Deutschland von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin ausgesprochen. Ergänzend wird durch eine öffentliche Empfehlung der obersten Landesgesundheitsbehörden nach § 20 Absatz 3 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) die Bedeutung der Impfung als Gesundheitsvorsorgeleistung herausgestrichen und dadurch die Durchführung von Impfungen gefördert.

Kleinräumige Betrachtung der Inanspruchnahme der
Standardimpfungen auf Kreisebene in Schleswig-Holstein

Impfkampagne Schleswig-Holstein

Mit dem Ziel eines bestmöglichen Schutzes der Individuen und der Allgemeinheit initiierte und etablierte das Land Schleswig-Holstein die Impfkampagne Schleswig-Holstein.

Die Federführung der Impfkampagne liegt beim Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren (MSGJFS) des Landes Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Schleswig-Holstein.

Die Impfkampagne Schleswig-Holstein hat das Ziel, die Impfaufklärung sowohl in der schleswig-holsteinischen Bevölkerung als auch in der Fachöffentlichkeit zu verbessern und die Durchimpfungsrate zu erhöhen.
Die Kampagne wird von vielen Seiten mitgetragen und ideell unterstützt:

  • Apothekerkammer Schleswig-Holstein
  • Ärztekammer Schleswig-Holstein
  • Berufsverband der Frauenärzte (BVF), Landesverband Schleswig-Holstein
  • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), LV Schleswig-Holstein
  • Gesetzliche Krankenversicherungen (GKV)
  • Hebammen-Verband Schleswig-Holstein
  • Impfstoffhersteller
  • Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH)
  • Medizinische Universitäten in Schleswig-Holstein
  • Ministerium für Schule und Berufsbildung, vertreten durch Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen (IQSH)
  • Öffentliche Gesundheitsdienste/Gesundheitsämter in Schleswig-Holstein (ÖGD)
  • Verband Deutscher Betriebs- und Werkärzte (VDBW), LV Schleswig-Holstein

Das Land Schleswig-Holstein stellt auf seiner Homepage umfangreiche Informationen für die Bevölkerung und die Fachöffentlichkeit zum Schwerpunkt Impfen zum Download zur Verfügung.


Ansprechpartner bei der LVGFSH:
Dr. Martin Oldenburg – oldenburg@lvgfsh.de (Tel. 0431-71038712)