Sonstige Veranstaltungen

Brustkrebsfrüherkennung – Für ein entspanntes Leben

Selbstuntersuchung der Brust

Die Heilungschancen von Brustkrebs sind umso besser, je früher der Tumor entdeckt wird. Wenn Sie Ihre Brust regelmäßig selbst untersuchen, wächst mit der Erfahrung Ihre Fähigkeit, Veränderungen zu erkennen , die dann fachärztlich abgeklärt werden sollten. Im Rahmen der „Initiative für Brustgesundheit“ bietet die BARMER Elmshorn eine kostenfreie Seminarreihe an, bei der die Selbstuntersuchung der Brust an Tastmodellen erlernt werden kann. Gemeinsam mit anderen Frauen erfahren die Teilnehmerinnen unter ärztlicher Anleitung, wie die Selbstuntersuchung der Brust richtig durchgeführt wird. Diese ist eine wichtige Ergänzung der jährlichen Früherkennungsuntersuchung durch Ihre Frauenärztin oder Frauenarzt.

Referentin:   Anke Borchardt, Ärztin gyn. Klinik Regio Klinik Elmshorn

Termin:         26.09.2018, 17:30 – 19:00 Uhr

Ort:                 BARMER Elmshorn, Schulstraße 10-12, 25335 Elmshorn

Anmeldung: telefonisch bis zum 21.09.2018 bei Frau Rickert unter 0800 333 004 601-767 oder persönlich
in der Geschäftsstelle. Die Teilnahme ist kostenfrei

 

Jugendfilmtage „Liebe, Freundschaft, Sexualität . . .“  2019

Am 23.01.2019 finden in Kooperation mit Profamilia und vielen weiteren Partnerinnen und Partnern die nächsten Jugendfilmtage im CinemaxX in Kiel statt.

 

Fortbildungsangebot „Mundgesundheit für Pflegebedürftige“ in Pflegeeinrichtungen, für Pflege- und Betreuungskräfte sowie in der Pflege Tätige

In einer etwa dreistündigen Fortbildung werden Sie darüber informiert, wie Zahn- und Mundpflege bei älteren Menschen besser gelingen kann und worauf Sie als Betreuungsperson achten sollten. Zudem erhalten Sie Informationen und Tipps zur zahngesunden Ernährung. Die Fortbildung gliedert sich zur Hälfte in theoretischen Input und praktische Übungen. Durchgeführt werden die Fortbildungen von einem professionellen zahnärztlichen Team.

Bei Interesse wenden Sie sich an die Landesvereinigung: gesundheit@lvgfsh.de

 

Veranstaltungsreihe 2018: Was ist da los? – Was kann ich tun?

Prävention und Resilienzförderung in der Gruppe/ Schulklasse

In Jugendgruppen und Schulklassen gibt es fast immer Kinder oder Jugendliche, die von Krisen betroffen oder auch psychisch erkrankt sind. Gewalterfahrungen und Mobbingprozesse bedrohen die seelische Gesundheit vieler Betroffener und beschädigen das Vertrauen in die soziale Gemeinschaft. Soziale Medien bieten sich neben vielen positiven Aspekten auch für Diffamierungen und Gewalthandlungen an.

Diese Probleme sind nicht neu, aber sie werden zunehmend erkannt beziehungsweise diagnostiziert. In der Prävention und zur Förderung von Resilienzen spielen neben der Familie pädagogische Leitungs- und Bezugspersonen eine wichtige Rolle. Für Schule und Jugendarbeit ist das unter jeweils anderen Voraussetzungen eine große Herausforderung.
Bei aller Fachkompetenz sind viele oft unsicher, wie sie Auffälligkeiten einschätzen können, wie und ob sie sich einmischen sollen und welche Impulse die Gruppe/Klasse braucht, um sich in einem riskanten Umfeld prosozial zu entwickeln.
Die Fortbildungen geben Informationen und vermitteln mehr Handlungssicherheit für die Förderung von seelischer Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im pädagogischen Kontext.

Die Fortbildungen sind jeweils eintägig und einzeln buchbar über: www.akjs-sh.de/veranstaltungen

Termine im Überblick:

03. Mai, 09-16 Uhr Fortbildung 1: Bindungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen

01. Juni oder 07. September, 09-16 Uhr Fortbildung 2: Psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche in der Klasse/ Gruppe – Basiswissen kinder- und jugendpsychiatrischer Krankheitsbilder – Wie reagiere ich hilfreich im pädagogischen Alltag?

05. Juli, 09-16 Uhr Fortbildung 3: Resilienzförderung in Schule und Jugendarbeit

04. September, 09-16 Uhr Fortbildung 4: Wenn Essen und Körpergewicht zum Problem werden

11. September ,09-16 Uhr Fortbildung 5: Mobbing, Hatespeech, Fakenews … – Prävention von analogen und digitalen Gewaltformen

11. November, 09-16 Uhr Fortbildung 6: Always on – ganz normal oder problematisch?

Weiterführende Informationen zur Veranstaltungsreihe können Sie dem Flyer entnehmen.

 

 

 

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen