Jugendfilmtage

JugendFilmTag 2019

Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung hat in Kooperation mit pro familia
in den vergangenen Jahren die Jugendfilmtage in Kiel etabliert.

In Zusammenarbeit mit dem
CinemaxX werden einmal im Jahr Filme zu den Themen
Sexualität, Liebe, Freundschaft, HIV/Aids gezeigt.

Am 23. Januar 2019 startet der nächste Filmtag
mit folgenden Filmen:

 

 

Frühstück mit Scot: 

Ex-Hockeyspieler Eric und Rechtsanwalt Sam sind seit 4 Jahren ein Paar. In der Öffentlichkeit verbergen sie ihre Homosexualität. Eines Tages tritt unerwartet der 11–jährige schrille Scot in ihr Leben und macht sie zu unfreiwilligen Vätern. Die beiden Männer werden plötzlich mit Scots Welt voller Musicals, rosafarbener Gürtel, gerüschter Söckchen und Schminke konfrontiert. Damit stellt der Junge den Lebensstil der beiden Männer auf eine harte Probe. Wer ist hier ehrlicher mit sich selbst: Scott, dem sein Anderssein völlig egal ist oder zwei schwule Männer, die sich nur hinter der Fassade eines klassischen Männerbildes sicher fühlen.

 

Die Mitte der Welt: 

Visible heißt die alte Villa in der Provinz, in der der 17-jährige Phil mit Mutter Glass und Zwillingsschwester Dianne lebt. Warum Glass und Dianne seit einiger Zeit nicht mehr miteinander reden, kann er nicht nachvollziehen. Dianne kapselt sich immer mehr ab und verlässt jede Nacht heimlich das Haus. Phil ist zunächst zu abgelenkt, um den Geheimnissen um ihn herum nachzuspüren, denn er hat sich zum ersten Mal richtig verliebt: in den neuen Mitschüler Nicholas. Davon ist Phils beste Freundin Kat anfangs wenig begeistert. Und auch Phil weiß lange nicht, wie Nicholas zu ihm steht. Schließlich spitzen sich die Familienprobleme aber weiter zu und Phil kann die Augen nicht länger davor verschließen.

 

Same same but different:

Ben fliegt nach dem Abitur als Backpacker nach Kambodscha. In einem Club in Phnom Penh trifft er auf die Kambodschanerin Sreykeo und verliebt sich. Doch für Sreykeo ist es zunächst nur ein Geschäft. Sie arbeitet als Prostituierte, um sich und ihre Familie zu ernähren. Zurück in Deutschland, schickt Ben ihr immer wieder Geld, damit Sreykeo nicht wieder als Bargirl arbeiten muss. Dann aber trifft ihn der Schock, als sie ihm mitteilt, HIV-positiv zu sein. Ben fliegt nach Phnom Penh, wo er Wochen voller Herausforderungen, Missverständnisse und Zweifel erlebt. Schließlich muss er eine Entscheidung treffen, die sein ganzes Leben verändern wird …

 

Alle Angaben zu Ort/Anmeldung/Kosten etc. erhalten Sie im Flyer

 

Warum Jugendfilmtage?

Die JugendFilmTage bieten mit ihren Filmen und den Mitmachaktionen außerhalb des Lernorts Schule ein erlebnisorientiertes Setting, das andere emotionale Zugänge ermöglicht. Schülerinnen und Schüler werden angeregt, sich mit der Thematik „Sexualität, Liebe, Freundschaft, HIV und Aids“ auseinander zu setzen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Für Lehrkräfte bietet das Medium Film eine gute Möglichkeit, jugendspezifische Themen wie die sexuelle Orientierung, sexuell übertragbare Infektionen, das Rollenverständnis in Beziehungen etc. zu behandeln.

Bei den Jugendfilmtagen bieten zudem örtliche Fachberatungsstellen im Vorfeld der Filme Mitmachaktionen und Informationsstände für Schülerinnen und Schüler an. Das Ziel ist hierbei zum einen die Beschäftigung mit den Themen, zum anderen aber auch das Kennenlernen der Hilfeangebote und der Ansprechpartner*innen, die in Kiel und Umgebung für Jugendliche zur Verfügung stehen.

 

Wir kooperieren mit:

pro familia, der Beratungsstelle zu den Themen Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung.
Das sexualpädagogische Team der Beratungsstelle in Kiel bietet für Kinder und Jugendliche sexualpädagogische Projekte.

Weitere Kooperationspartner:

  • Amt für Gesundheit der Stadt Kiel, Beratungsstelle sexuelle Gesundheit: Hier findet Beratung zu Themen rund um die Sexualität und sexuell übertragbare Infektionen (STI), sowie Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatung statt. Das Amt  bietet sowohl Tests auf HIV, als auch auf weitere STI an: mehr Infos 
  • Aids-Hilfe Kiel e.V.: Die Aids-Hilfe Kiel ist eine Beratungsstelle für HIV/Aids und weitere sexuell übertragbare Infektionen. Beratung und Betreuung Betroffener, Prävention und der HIV-Schnelltest sind Schwerpunkte der Einrichtung: mehr Infos
  • Kinderschutz-Zentrum Kiel: Als eine Beratungseinrichtung des Kinderschutzbundes Kiel bietet das Zentrum kostenlos und auf Wunsch auch anonym Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern (oder andere Bezugspersonen) bei Misshandlung und Kindesvernachlässigung an sowie Informationen, Fachberatungen, spezifische Fortbildungen und Fachtagungen für Fachkräfte, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen Kontakt haben.  mehr Infos
  • Haki e.v. Raum für lesbische, schwule, bi*, trans*, inter* und queere Menschen in Schleswig-Holstein: Haki macht sich stark für die Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen und arbeitet für eine pluralistische, von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung geprägte Gesellschaft für alle Menschen: mehr Infos
  • Die Kieler Jugend- und Mädchentreffs: Die Jugend-und Mädchentreffs sind eine offene Anlaufstelle für Jugendliche bzw. Mädchen und junge Frauen, die sowohl Freizeitangebote, als auch Unterstützung bei z.B. Problemen in der Schule/Ausbildung oder mit der Familie/Freundeskreis anbieten: mehr Infos
  • PETZE– Institut für Gewaltprävention gGmbH: Petze bietet innovative Präventionsausstellungen und Projekte zur Prävention von sexualisierter Gewalt, sexuellem Missbrauch, häuslicher Gewalt und Schutz von Mädchen und Jungen in allen Lebensbereichen: mehr Infos
  • Präventionsbeamte der Polizeidirektion Kiel: Die Präventionsbeamten der Polizei Kiel führen schulische und außerschulische Veranstaltungen in den verschiedenen Themenbereichen der Kriminalprävention durch. Hierzu gehören: Alkohol – Drogen – Medikamente, Medienkompetenz (Gefahren im Internet und sozialen Netzwerken) und darüber hinaus  Jugendkriminalität, Gewaltkriminalität, Einbruchschutz und Straftaten zum Nachteil von Senioren. Die Zielgruppen werden themenorientiert über Rechtsnormen, Folgen von Rechtsverstößen für Opfer und Täter sowie über Möglichkeiten, Straftaten vorzubeugen, aufgeklärt. mehr Infos

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen