Gesunde Fachkräfte für gesunde Kinder

Gesunde Fachkräfte für gesunde Kinder

Gesundheit als Qualitätsmerkmal der städtischen Kindertageseinrichtungen

Das auf drei Jahre angelegte Projekt „Gesunde Fachkräfte für gesunde Kinder“ wurde von der Abteilung Kindertagesbetreuung der Stadt Kiel entwickelt und derzeit in Kooperation mit der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e. V. (LVGFSH) sowie der Techniker Krankenkass durchgeführt.
Die Gesundheit der Mitarbeitenden der KTEs soll besonders im Fokus stehen. Die Arbeitsbelastung hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht: die Ansprüche an frühkindliche Bildung, jüngere Kinder, größere Einrichtungen, wachsende Teams bei zeitgleichem Fachkräftemangel. Mit diesem Projekt soll ein gesunder Kita-Alltag als Möglichkeit der Arbeitserleichterung erlebt werden und nicht als zusätzliches Aufgabenfeld. Gleichzeitig sollen zunächst die Erwachsenen in ihrer Vorbildfunktion für gesundheitsförderliches Verhalten gestärkt werden.
Das Projekt ist auf mehreren Ebenen verortet:

  • Das Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen als Träger analysiert die gesundheitsförderlichen Faktoren, überprüft die bisherigen Maßnahmen und initiiert weitere Schritte, wie z. B. die Freistellung der Mitarbeitenden zur aktiven Projektteilnahme sowie eine bedarfsgerechte Ausrichtung der Angebote des BGM.
  • In der KTE überprüfen Leitung und Team einrichtungsspezifische Ressourcen und Stressoren. Auf dieser Grundlage werden individuelle Schritte und Maßnahmen für einen gesunderhaltenden Kita-Alltag geplant.
  • Die Fachkräfte werden angeregt, sich mit der Gestaltung eines an der Gesundheit orientierten Alltags auseinanderzusetzen und auf die vielfältigen Möglichkeiten zur Gesunderhaltung aufmerksam gemacht.

 

→ Projektzeitraum:
Januar 2019 bis Dezember 2021

→ Zwei zusätzliche Fortbildungstage pro KTE:
Der erste Fortbildungstag ist ein Sensibilisierungs- und Zielfindungsworkshop zum Thema Gesundheit für alle Mitarbeitenden. Zugrunde liegt eine an Resilienz und Ressourcen orientierte Haltung: Was hält uns gesund? Was stärkt uns? Was sind unsere Ziele? Die Moderation erfolgt durch externe Fachkräfte der LVGFSH. Dabei werden Ziele für den weiteren Prozess entwickelt. Gemeinsam entscheidet sich das Team für ein Schwerpunktthema, welches am zweiten Fortbildungstag bearbeitet wird. Der Träger sorgt für eine gute Arbeitsatmosphäre durch gesunde Versorgung.

→ Ergänzende Angebote:
Die Inanspruchnahme weiterer Angebote (z. B. Lebensweltprogramme der LVGFSH, Kurse der Techniker Krankenkasse, Seminare der Unfallkasse Nord, BGM) zu gesundheitsförderlichen Themen wird von Trägerseite unterstützt.

→ Fachveranstaltungen:
Regelmäßig werden Fachveranstaltungen zu unterschiedlichen gesundheitsspezifischen Themen für interessierte Mitarbeitende angeboten.

→ Themenwerkstätten:
In einrichtungsübergreifenden Themenwerkstätten für Leitungskräfte werden verschiedene bedarfsorientierte Themen mit Unterstützung der Fachberatung bearbeitet.

→ Projekt-Beirat:

Der Projektbeirat als beratendes Gremium setzt sich zusammen aus: Steffi Harms (AL), Sabine Hoffmann-Steuernagel (LVGFSH), Martina Schneider (TK), Ulrike Krauel (SBL), Safak Kuyumcu  (FBL), Rachel Matthern (FB), Birthe Zöllner (BGM), René Nianur (PR) und drei KTE-Leitungen.

 

Kontakt für Rückfragen:
Sabine Hoffmann-Steuernagel,  0431 94294,  hoffmann-steuernagel@lvgfsh.de

 

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen