Gesundheitsförderung für Ältere

Aktiv und gesund älter werden

Der demografische Wandel schreitet voran: Im Jahr 2019 lebten rund 18 Millionen Menschen ab 65 Jahren in Deutschland. Voraussichtlich wird deren Anzahl im Jahr 2037 einen Höhepunkt erreichen –  23,3 Millionen Menschen werden dann in Deutschland 65 Jahre und älter sein. Die „Babyboomer“ sind dann im Rentenalter. Langfristig wird sich die Zahl der älteren Menschen in etwa auf diesem Niveau stabilisieren. 

Gleichzeitig werden die Menschen in Deutschland immer älter, die Lebenserwartung steigt kontinuierlich an und somit wächst die Zahl der Pflegebedürftigen, also derjenigen, die wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen, Einschränkungen der Selbstständigkeit oder anderer Fähigkeiten dauerhafter Hilfe bedürfen. Alter ist die Hauptursache für die Erkrankung an einer Demenz, bei den über 80-Jährigen ist jeder 5. und bei den über 90-Jährigen bereits jeder 3. betroffen.

Eine wachsende Zahl von Singlehaushalten steht symbolisch für den gesellschaftlichen Faktor „Einsamkeit“, der die Gesundheit stark gefährdet. Der Anteil der Single-Haushalte zwischen 1991 und 2019 stieg von 34 Prozent auf 42 Prozent. Ab einem Alter von 80 Jahren ist die Zahl der allein wohnenden Frauen – auch wegen der höheren Lebenserwartung – fast vier Mal so hoch wie bei den Männern.

Die demografische Entwicklung mit all ihren Aspekten bringt viele besondere Herausforderungen mit sich. Wie kann der wachsenden Zahl der Pflegedürftigen und ihren Angehörigen begegnet werden? Wie können die „gewonnenen Jahre“ im Alter gewinnbringend genutzt und die Gesundheit lange erhalten werden? Diese und viele weitere Fragen sind Grund genug für die Landesvereinigung, sich des Themas „Gesundheitsförderung für Ältere“ verstärkt anzunehmen.

*Quellen: Statistisches Bundesamt, Deutsche Alzheimergesellschaft e.V.


Auch in Zeiten von Corona sind wir für Sie da!

Bewegungstipps am Telefon und als Podcast haben wir Ihnen auf dieser Seite zusammengestellt.


Unsere Angebote

Navigation60plus

Mit dem Projekt Navigation60plus  unterstützen wir Menschen am Ende des Berufslebens bei der Vorbereitung auf den neuen Lebensabschnitt „Ruhestand“.
weitere Informationen

Zentrum für Bewegungsförderung

Mit dem Zentrum für Bewegungsförderung motivieren wir zu mehr Bewegung im Alltag.
weitere Informationen

Demenz-Forum

Mit dem jährlich in Ratzeburg stattfindenden Demenz-Forum qualifizieren wir Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in aktuellen Schwerpunktthemen und fördern hierbei auch den Austausch zwischen Angehörigen sowie Akteurinnen und Akteuren aus unterschiedlichen Fachbereichen.
weitere Informationen

BZga-Regionalkonferenz „Gesund und aktiv älter werden“ in Schleswig-Holstein

Mit den regelmäßigen Regionalkonferenzen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten qualifizieren wir Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die im Bereich der gesundheitlichen Vorsorge, Therapie und Versorgung älterer Menschen tätig sind und fördern darüber hinaus den Austausch von Angehörigen sowie von Akteurinnen und Akteuren aus unterschiedlichen Fachbereichen.
weitere Informationen

ZaPf – Zahngesundheit in der Pflege

Mit dem Projekt ZaPf  fördern wir die Zahngesundheit in der Pflege.
weitere Informationen