Qualität

Qualitätsentwicklung und Sicherung in der Gesundheitsförderung für sozial benachteiligte Zielgruppen

Die Gesundheitsförderung versucht in allen Arbeitsbereichen Qualitätsentwicklung und  -sicherung zu gewährleisten – so auch im Bereich der Gesundheitsförderung für sozial Benachteiligte.

Die KGC möchte Akteurinnen und Akteure in diesem Arbeitsbereich dabei unterstützen, geeignete Vorgehensweisen und Instrumente kennenzulernen und einzuüben, um  gute Arbeit qualitätsgesichert  für die jeweiligen Zielgruppen des Settings  leisten zu können.  Insbesondere die Good Practice Kriterien (GP-Kriterien) des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit werden  dazu in Workshops, Fachtagungen, Fortbildungen  oder Einzelberatungen vermittelt.  Informationen zu  kommenden Veranstaltungen (Herbst 2018) werden in Kürze hier eingestellt.

Die Broschüre des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit zu den GP-Kriterien finden Sie hier.

Modelle guter Praxis können  identifiziert und zur Aufnahme in die Praxisdatenbank des Kooperationsverbundes sowie zur  Auszeichnung als GP-Modell vorgeschlagen werden.

Weiterführende Informationen und Materialien zum Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit finden Sie auch hier.

Aktuelle Fortbildungsangebote:

Boxenstopp!

Hierbei handelt es sich um einen kollegialen Austausch zur Reflexion und Weiterentwicklung von Projektideen oder bereits laufenden Projekten, eignet sich aber auch zum Check am Ende einer Projektlaufzeit.

Als Projekt-Akteur*innen und  Verantwortliche erhalten Sie die Gelegenheit Ihre Arbeit bzw. Planungen in einem konkreten Projekt hinsichtlich der Umsetzung der Qualitätskriterien des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit zu überprüfen.
Es werden Einzeltermine von ca. 75 Minuten mit Ihnen an den genannten Tagen vereinbart.
Am Gespräch können 1 bis 3 Personen aus Ihrem Projekt teilnehmen und in den Austausch mit 2 Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit treten.
Sie bringen Ihr Projekt mit und wir die Good Practice Kriterien, die Sie entweder bereits kennen und verwenden oder dann bei uns kennenlernen.
Nennen Sie uns gerne mit der Anmeldung den Projekttitel und das Themenfeld, in dem Sie tätig sind.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Good Practice -Workshops online :

Wir haben die im Herbst 2020 erprobten Formate ein wenig weiter entwickelt und der weiterhin herausfordernden Situation entsprechend angepasst. Viele von Ihnen kennen die Good Practice-Kriterien des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit bereits,  andere betreten hier Neuland – beides ist kein Problem für unsere Veranstaltungen. Wir finden gemeinsam den Einstieg und beleuchten dann gerne auch die Umsetzung in herausfordernden Situationen zusammen.

Niemand kann derzeit langfristig planen, deshalb versuchen wir mit diesem kurzfristigen Angebot und der Hoffnung auf Lücken in Ihren Terminkalendern, die Zeit für Qualitätsentwicklung in der Projektarbeit zu nutzen.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

NEUE WEGE WEITERGEHEN – GEHT GESUNDHEITLICHE
CHANCENGLEICHHEIT AUCH DIGITAL?

Teil 1: 22.04.2021, 9.00 – 12.00 Uhr

Zusammenarbeiten:
Ab jetzt auch digital!

Möglichkeiten, Stolpersteine, Erfahrungen und Ideen in und für Kooperationen, Arbeitskreisen und Netzwerken

Teil 2: 29.04.2021, 9.00 bis 12.00 Uhr

Zielgruppe erreichen:
Geht das digital?

Möglichkeiten, Stolpersteine, Erfahrungen und Ideen in der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung

pdf zur Einladung
Zum Ausdrucken: Anmeldeformular
direkt online: https://lvgfsh.de/fachtagungen-fortbildungen/fortbildungen/