Beauftragte Stelle Präventionsgesetz

Beauftragte Stelle im Rahmen des Präventionsgesetzes

Förderung gesunder Lebenswelten in Schleswig-Holstein
Mit Unterzeichnung der Landesrahmenvereinbarung (LRV) im Land Schleswig-Holstein wurden die Grundlagen für die gemeinsame Gesundheitsförderung durch die gesetzlichen Krankenkassen, die Renten- und Unfallversicherungsträger sowie das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend Familie und Senioren geschaffen. Ziel ist es, durch stärkere Kooperation die Nachhaltigkeit gesundheitsförderlicher Maßnahmen zu erhöhen, Menschen besser in ihren Lebenswelten zu erreichen sowie den Auf- und Ausbau gesundheitsförderlicher Strukturen in Schleswig-Holstein zu fördern.

Die Krankenkassen in Schleswig-Holstein haben zur Begleitung des Antragsverfahrens in Zusammenarbeit mit der LVGFSH die Beauftragte Stelle eingerichtet.

Fördervoraussetzungen
Sie können Anträge zur Gesundheitsförderung in nichtbetrieblichen Lebenswelten stellen, wenn
– Sie Verantwortlicher einer Lebenswelt (z.B. Kommune, Träger einer Einrichtung) sind,
– Sie sozial und gesundheitlich benachteiligte Personengruppen erreichen wollen,
– Sie ein nachhaltiges Programm zur Gesundheitsförderung umsetzen wollen, das nicht nur das Verhalten der Zielgruppen, sondern insbesondere die Verhältnisse und Rahmenbedingungen in der Lebenswelt verändert und
– Ihr Programm den Kriterien des Leitfadens Prävention des GKV-Spitzenverbandes entspricht (siehe Leitfaden Prävention, Kapitel 4.4).

Antragsverfahren
Um einen Förderantrag zu stellen, laden Sie das Antragsformular herunter. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen die Hinweise in der Handreichung. Berücksichtigen Sie außerdem, dass die Prüfung Ihres Antrages etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Planen Sie deshalb bitte eine ausreichende Vorlaufzeit für den Beginn des Programms ein.
Die Entscheidung über die Empfehlung zur Förderung Ihres Programms wird von der Steuerungsgruppe der LRV getroffen. Die Sitzungen der Steuerungsgruppe zur Umsetzung der LRV in Schleswig-Holstein finden quartalsweise statt. Die Beauftragte Stelle kann im Vorwege keine Auskunft darüber geben, ob ein Programm gefördert wird.
Senden Sie Ihr unterschriebenes Antragsformular bitte mit einer Projektskizze und einem detaillierten Finanzplan auf dem Postweg an:

Beauftragte Stelle
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V.
Flämische Straße 6-10
24103 Kiel

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an:
Nela Johanna Stange
E-Mail: beauftragte-stelle@lvgfsh.de
Tel.: 0431/94294

 

 

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen