Fit in der Corona-Krise

 „Fit am Fenster“

In Kiel und in Tornesch gilt im Mai 2020:
„Komm mit… zur Fenster- und Balkon-Gymnastik!“

Bislang hat die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung im Rahmen ihrer „Komm mit … Kampagne“ zu gemeinsamen Spaziergängen oder zum Rollator-Training eingeladen. Viele ältere Seniorinnen und Senioren können bzw. dürfen wegen der Coronakrise derzeit nur eingeschränkt ihre Wohnung verlassen. Zudem sind soziale Kontakte reduziert und Bewegungsangebote in der Gruppe entfallen. Diese Umstände haben negative Auswirkungen. Nicht nur Kraft und Beweglichkeit lassen nach, sondern auch die Psyche und das Immunsystem leiden.

Um hier Abhilfe zu schaffen, hat die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein ein neues Projekt ins Leben gerufen, bei dem die Seniorinnen und Senioren einfach vom Zimmerfenster oder vom Balkon aus mit einer Bewegungsexpertin zu 20 Minuten leichter „Fenster- und Balkon-Gymnastik“ eingeladen werden. Natürlich kann jeder, der merkt, dass ihm eine Übung nicht guttut oder er sich unsicher fühlt, auch einfach nur zuschauen und eine Pause machen.

Ab sofort können die Bewohnerinnen und Bewohner vom Fenster oder Balkon aus regelmäßig gemeinsam mit einer Übungsleiterin leichte Bewegungsübungen durchführen.

Das Angebot wird von dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren des Landes Schleswig-Holstein gefördert und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

 

„Bewegungstipps per Telefon“

Wer zur älteren Bevölkerung zählt und aufgrund der Corona-Krise seine Wohnung zurzeit nicht verlassen soll oder möchte, hat nicht nur ein Problem mit der sozialen Isolation. Viele Möglichkeiten, sich am Tage zu bewegen und damit fit zu halten, fallen derzeit weg. Öffentliche Angebote sind eingestellt, zum Einkaufen geht man nicht mehr und auch die Enkelkinder dürfen nicht besucht werden. Bewegungsmangel tut niemandem gut, wirkt sich aber bei älteren Menschen noch viel schneller ungünstig sowohl auf die Fitness, auf die Kraft und natürlich auch auf das Gleichgewicht aus.

Damit die älteren Seniorinnen und Senioren trotz oder gerade wegen der Coronakrise in Schwung bleiben oder vielleicht besser wieder in Schwung kommen, bietet die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung ab sofort „Bewegungstipps am Telefon“ an. Jede Woche werden 3-5 einfache Bewegungsübungen mit und ohne Alltagsmaterialien beschrieben, die mitgemacht und beliebig oft wiederholt werden können.

Also nur Mut: einfach anrufen unter:  0431-72 00 10 40, die Lautsprechertaste drücken, den Hörer danebenlegen und schon kann es losgehen! Keiner guckt zu, keiner verlangt Höchstleistungen und jede und jeder kann dann anrufen, wenn sie oder er gerade Lust hat (auch mehrfach).

Aufgrund der Förderung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren ist das Angebot kostenlos, es fallen lediglich die eigenen Telefongebühren an.

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen